Durch die Registrierung auf getklar.com und die Annahme der Allgemeinen Geschäftsbedingungen kommt ein Vertrag zwischen der Placeholder UG (haftungsbeschränkt), Marktstr. 18, 80331 München und der Person zustande, die sich über die Webseite getklar.com registriert. Handelt die Person nicht in eigenem Namen, sondern für ein Unternehmen bzw. einen sonstigen Dritten, so kommt der Vertrag mit der vertretenen Person zustande. Das Angebot von getklar.com richtet sich ausschließlich an Unternehmen im Sinne des § 14 BGB und nicht mit Verbraucher (siehe § 13 BGB).

Definitionen

Software as a Service (SaaS)
Klar wird als Software as a Service Lösung angeboten. Diese wird von Placeholder auf eigener Hostinginfrastruktur und Software betrieben. Für die Nutzung, der durch Klar zur Verfügung gestellten Dienstleistung benötigt der Kunde einen Internetanschluss, sowie ein internetfähiges Endgerät mit einem Browser (Firefox, Chrome, Safari, Edge) in jeweils der neuesten, stabilen Version.

Vertragsgegenstand

Gegenstand des Vertrags ist die Dienstleistung, die durch die Nutzung der Software-As-A-Service Software “Klar” erbracht wird. Diese besteht darin, dass der Kunde für den Import von (ausschließlich anonymisierten) Metadaten Zugangsdaten zu Drittsystemen in Klar hinterlegt, die für den Datenimport verwendet werden. Auf Basis dieser Metadaten erstellt Klar Analysen, Prognosen und Reports mittels hinterlegter Formeln, die der Kunde zur Messung, Analyse und Verbesserung seines Geschäftsbetriebes verwenden kann. Placeholder übernimmt keine Garantie, dass eine tatsächliche Verbesserung der Geschäftsperformance durch die Nutzung von Klar eintritt. Um diese Dienstleistung erbringen zu können hinterlegt der Kunde im System Zugangsdaten bzw. Zugriffsschlüssel (Tokens) für den Zugriff auf Schnittstellen von Drittsystemen. Diese Schnittstellen werden im Auftrag des Kunden genutzt, um Metadaten zu importieren. Die Liste der unterstützten Drittsysteme ist aktuell Google Analytics, Google Adwords, Facebook, Outbrain, Klaviyo und Shopify. Weitere Drittsysteme (sog. Datenquellen oder Datasources) können nach Ermessen von Placeholder hinzugefügt bzw. bestehende entfernt werden. Sofern dies technisch möglich ist, wird der Kunde so schnell wie möglich über die geplante Änderung informiert. Sollte sich das Leistungsangebot von Klar durch die Änderung zum erheblichen Nachteil des Kunden verändern, so steht ihm ein Sonderkündigungsrecht zu. Die aus den Datenquellen importierten Metadaten werden von Placeholder nicht verändert. Die Analysen und Arbeitsergebnisse von Klar basieren auf den vom Kunden zur Verfügung gestellten Metadaten. Placeholder übernimmt keine Garantie auf einen vollständigen Import der Datensätze. Klar wird dem Kunden als SaaS-Dienstleistung zur Verfügung gestellt. Placeholder hat für einen ordnungsgemäßen Betrieb der Server, auf denen Klar gehostet ist, Sorge zu tragen, so dass sämtliche Funktionen von Klar dem Kunden zur Verfügung stehen. Sollten Wartungsarbeiten am System erforderlich sein, die zu einem temporären Ausfall von Klar führen, so wird Placeholder versuchen diese Wartungsarbeiten außerhalb der üblichen Bürozeiten durchzuführen. Wartungsarbeiten dieser Art werden dem Kunden im Vorfeld per E-Mail angekündigt. Placeholder ist im Allgemeinen bemüht diese Wartungsfenster so kurz wie möglich zu gestalten. Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, dass zur Auswertung seiner Daten Drittdienstleister eingesetzt werden und seine anonymisierten Daten an folgende Dienstleister übertragen werden: Hetzner Online GmbH, Industriestr. 25, 91710 Gunzenhausen

Pflichten des Kunden

Um den Import der Metadaten der Datenquellen sicherzustellen hat der Kunde dafür Sorge zu tragen, dass die von ihm zur Verfügung gestellten Zugangsdaten zu den Schnittstellen der Drittanbieter korrekt sind und der Kunde nur anonymisierte Daten ohne jeglichen Personenbezug zur Verfügung stellt. Bei Änderungen der Zugangsdaten in den Systemen der Drittanbieter ist der Kunde selbst für eine Änderung der Konfiguration der Zugangsdaten in Klar zuständig. Sollten Funktionen von Klar (aufgrund technischer Fehler) dem Kunden nicht zur Verfügung stehen, so ist dieser verpflichtet Placeholder darüber mittels der im System zur Verfügung stehenden Support-Kanäle bzw. per E-Mail zu informieren. Der Kunde sichert Placeholder gegenüber zu, dass er alle Rechte an den Daten hält, um diese an Placeholder übertragen zu dürfen. Dem Kunden ist es, vorbehaltlich zwingender gesetzlicher Vorschriften oder anderslautender vertraglicher Regelungen, nicht gestattet, die Software von Placeholder ganz oder teilweise in irgendeiner Form zu modifizieren, zu vervielfältigen, abgeleitete Werke davon zu erstellen, neu zu veröffentlichen, offenzulegen oder sonst wie öffentlich wiederzugeben, Klar ganz oder teilweise zu dekompilieren, zu disassemblieren, zurückzuentwickeln oder anderweitig auf eine für den Menschen wahrnehmbare Form zu reduzieren.

Testphase

Klar wird dem Kunden in einer Testphase kostenfrei zur Verfügung gestellt. Die Testphase beginnt mit der Registrierung auf getklar.com, gilt ab dann für 30 Tage und verlängert sich automatisch um weitere 30 Tage, sofern Sie nicht binnen 5 Werktagen von Placeholder vor Ablauf der jeweiligen Testphase gekündigt wurde. Die Kündigung erfolgt per E-Mail an die vom Kunden bei der Registrierung im System hinterlegte E-Mail-Adresse. Sollte sich die E-Mail-Adresse ändern, so hat der Kunde dies Placeholder unverzüglich mitzuteilen. Nach der Testphase ist der Kunde berechtigt seinen Account entweder kostenpflichtig weiterführen oder der Vertrag erlischt zum Ablauf der Testphase.

Änderung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Placeholder ist berechtigt, diese allgemeinen Geschäftsbedingungen jederzeit zu ändern oder zu ergänzen soweit Placeholder dem Kunden die Änderungen oder Ergänzungen spätestens 6 Wochen vor ihrem Wirksamwerden in Textform ankündigt. Ist der Kunde mit den Änderungen oder Ergänzungen der Vertragsbedingungen nicht einverstanden, so kann er den Änderungen mit einer Frist von 14 Tagen zum Zeitpunkt des beabsichtigten Wirksamwerdens der Änderungen oder Ergänzungen widersprechen. Der Widerspruch bedarf der Textform. Widerspricht der Kunde nicht, so gelten die Änderungen oder Ergänzungen der Vertragsbedingungen als von ihm genehmigt. Placeholder wird den Kunden mit der Mitteilung der Änderungen oder Ergänzungen der Vertragsbedingungen auf die vorgesehene Bedeutung seines Verhaltens besonders hinweisen.

Haftung & Gewährleistung

Für Schäden jeglicher Art haftet Placeholder ausschließlich bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Für einfache Fahrlässigkeit haftet Placeholder nur bei Verletzung der Kardinalpflicht. Eine weitergehende Haftung für Schäden jedweder Art, gleich welcher Anspruchslage, ist ausgeschlossen. Die Haftungsbeschränkungen gelten auch für Erfüllungsgehilfen von Placeholder. Vorstehende Haftungsbeschränkung gilt nicht für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.